14.08.2018

Der Vorverkauf für das Deutsche Neurologenorchester hat begonnen

Unter der Schirmherrschaft von Christian Wulf gibt das Deutsche Neurologenorchester am 1. November sein zweites Benefizkonzert zu Gunsten der Multiples Sklerose Forschung. Das 50-köpfige Ensemble des NeuroOrchesters führt Antonio Vivaldis Konzert für zwei Violinen und Ludwig van Beethovens 7. Sinfonie unter der musikalischen Leitung von Prof. Dr. med. Stefan N. Willich auf.

Das Orchester setzt sich aus semiprofessionellen bzw. Laienmusikern zusammen, die beruflich in der Neurologie oder Neurowissenschaft tätig sind. Dr. med. Muriel Stoppe, Begründerin des NeuroOrchesters und Ärztin der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Universitätsklinikums Leipzig und Professor Dr. med. Klaus V. Toyka, ehemaliger Direktor der neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Würzburg treten an diesem Abend als Solisten auf.

Das durch die Deutsche Multiples Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. veranstaltete und durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung geförderte Konzert wird im Konzerthaus Berlin aufgeführt. Karten sind über den Webshop des Konzerthauses für 15 Euro zzgl. Vorverkaufsgebührt erhältlich.

Weiter Informationen zum Orchester finden Sie hier

Zurück zur Übersicht
Logo Berliner Schlaganfall-Allianz
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung
© 2018 BSA | TYPO3 Website von Kombinat Berlin